Vorweihnachtszeit ist Plätzchenzeit!

Unser Küchenchef verrät Euch seine Lieblingsrezepte für Weihnachtsplätzchen.

Wohl in keiner anderen Jahreszeit duftet es in der Küche so verlockend wie im Advent. Wenn es ums Backen von Weihnachtsplätzchen geht, sind auch die kleinsten Helfer mit Feuereifer bei der Sache. Denn das Naschen nebenbei verkürzt und versüßt das Warten auf Christkind und Weihnachtsmann.

Unser Küchenchef verrät Euch seine Lieblingsrezepte für Weihnachtsplätzchen, die jedem schmecken und auf jeden Fall immer gelingen!

Für leckere Vanillekipferl löse 30 g Vanille und etwas Salz in 100 g Vollei auf (das entspricht etwa 2 mittelgroßen Eiern). Füge 200 g Staubzucker und 560 g Butter hinzu und mische die Masse solang, bis sie schön samtig wird. Menge dann 700 g Mehl und 400 g Nüsse nach Wahl bei und knete das Ganze zu einem schönen festen Teig, der sich gut zu kleinen Kipferl formen lässt.
Die Plätzchen werden bei 180° C gebacken, bis sie eine schöne goldige Farbe erhalten. Etwas Vanillezucker darüber streuen …. hmmm!

Auch Mürbteig gelingt immer und ist durch Zugabe unterschiedlicher Zutaten wandelbar und abwechslungsreich. So wird’s gemacht: 500 g Staubzucker, 1000 g Butter sowie etwas Vanille, Zitronenabrieb und eine Prise Salz vermischen, ein mittelgroßes großes Ei untermengen und schließlich 1500 g gesiebtes Mehl allmählich unterkneten. Der Teig kann nun geformt werden und nach Lust und Laune dekoriert!

Viel Freude beim Backen und beim Genießen!

Zurück