Erlebnis Skifahren – in Tirol!

|   Startseite

In Tirol kann das Auto ruhig zu Hause bleiben.

Die Ursprünge des Skifahrens finden sich – nicht überraschend – in Norwegen, in der Provinz Telemark. Die um 1860 auftauchende Art der Fortbewegung war anfänglich genau das – eine Art der effizienten Fortbewegung auf Schnee und Eis, insbesondere für Förster um Sturmschäden an Wäldern zu dokumentieren. Von praktischen Belangen losgelöst, wurde diese Praktik schnell zum Freizeitvergnügen und erfreute sich zuerst in Norwegen und ab 1890 in ganz Mitteleuropa großer Popularität.

Von 1860 in Norwegen bis 2018 nach Tirol ist zwar zeitlich und räumlich ein großer Sprung, aber am Enthusiasmus, mit dem der Skisport ausgeübt wird, hat sich nichts geändert. Winter für Winter reisen zahlreiche Gäste von nah und fern an, um Teil an den gut gewarteten Pisten zu haben.

Nachdem so viele Kilometer zurückgelegt wurden, um dieses kleine Land mitten in den Alpen zu besuchen, ist in erster Line Entspannung angesagt. Wenn etwas keinen Platz im Urlaub hat, dann ist es Stress! Vor allem, da in Tirol die nächste Piste nie sonderlich weit ist.

Eines der bekanntesten Skigebiete Tirols, und das zu Recht, ist das Skigebiet Patscherkofel. Rund um den Iglser Hausberg ziehen sich 3 blaue Bahnen für Kinder und Neueinsteiger, 4 rote Bahnen für Fortgeschrittene, ein Snowpark, der alle Blicke auf sich zieht, und für Waghalsige gibt es auch eine Rennstrecke. Für die kleinen Skibegeisterten ist hier mit einem Kinderlift ebenfalls gesorgt.

Bei einem Skiurlaub in Tirol kann das Auto ruhig zu Hause bleiben, denn der Skibus – kostenlos mit der Welcome Card, die der Vermieter der Unterkunft ausstellt – fährt täglich in alle Skigebiete.

In der Olympia-Ski-Region Innsbruck/Igls stehen insgesamt 9 Skigebiete zur Auswahl, eines schöner als das andere. Das Kühta bespielsweise, überzeugt mit hoher Schneesicherheit und hochalpinem Charme – immerhin liegt dieses bezaubernde Dorf auf 2.020 Metern Höhe. Schlick 2000 ist circa eine halbe Stunde Fahrt von Innsbruck entfernt und hat seinen Besuchern, Anfängern wie Profis, eine Vielzahl an Wintersportmöglichkeiten zu bieten. Der Stubaier Gletscher thront mit 3.200 Metern über allen – Für alle Könnerstufen und Faibles ist hier etwas dabei.

Für jene, die den Winterspaß abseits der Piste suchen, hat Innsbruck auch einiges zu bieten:
Der Kunsteislaufplatz in Igls, mit Schlittschuhverleih, lädt von Oktober bis Ende März zum Schlittschuhlaufen ein. Für Kulturinteressierte und Frischverliebte empfiehlt sich eine romantische Pferdekutschenfahrt, die oft mit kleinen geschichtlichen Exkursen verknüpft wird. Lernen Sie diese wunderschöne, kleine Stadt kennen, die im Winter einen besonderen Charme hat!

Zurück